01.09.2015
www.rv-gardasee.de

 RADFAHREN GENUSSRADELN MOUNTAIN BIKEN AM MONTE BALDO GARDA MARCIAGA TORRI GARDASEE BARDOLINO LAZISE

RV Gardasee -
Ihr Spezialist für den südöstlichen Gardasee

Genussradeln im Süden des Gardasees

Verbinden Sie einen erholsamen, sonnigen Urlaub mit Ihrem Lieblingssport

Im südlichen Teil des Sees und der Olivenriviera erwartet Sie ein faszinierendes Hinterland mit Weinfeldern, Olivenhainen und mit Zypressen gesäumten Hügeln, wie Sie sie sonst nur aus der Toskana kennen. Bei einer Vielzahl von Touren genießen Sie einen grandiosen Ausblick auf den See, das Etschtal oder auf den Monte Baldo. Das mediterrane Klima des südlichen Gardasees bietet im Frühjahr ab Mitte März und im Herbst meist bis Anfang November bei angenehmen Temperaturen optimale Bedingungen, um die Landschaft per Rad zu erkunden. Alleine od. mit der Familie finden Sie unterwegs zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, um die typischen Produkte des Gardaseegebietes kennenzulernen.

 

Leichte, sehr schöne Touren, die Sie auf eigene Faust unternehmen können:

1.) Das Gebiet zwischen Affi - Albare - Costermano - Caprino - Rivoli und dem Etschkanal wurde in den letzten Jahren für Biker durch sehr schöne asphaltierte Radwege erschlossen. Start ist am neuen "Bike- Grill", Imbiss mit schöner schattigen Terrasse unter alten Bäumen inkl. Parkplatz für Autos und Fahrräder am Ortsende von Affi in Richtung Costermano am alten restaurierten Bahnhof (davor steht gut sichtbar eine alte Lokomotive). Die Fahrradtouren sind auf einer Tafel aufgezeigt. 

Im Hinterland und parallel zur Uferstraße (Gardesana) gibt es viele kleine Sträßchen in Halbhöhenlage, die sich für Radtouren sehr gut eignen. Kaum Autos, da die meisten befestigte Wege  die private Zufahrt zu den verschiedenen Residencen bilden oder nur landwirtschaftlich genutzt werden. Natürlich gibt es auch ideale Einkehrmöglichkeiten unterwegs. 
Besonders zwischen Calmasino - Cavaion - Piovezano und dem Etschtal gibt es herrliche Wege inmitten der Weinberge, oder entlang des Etsch- Kanals. Der neue Etschtalradweg wurde sehr aufwendig ausgebaut. Sie fahren bequem über Bussolengo bis nach Verona. Auch Richtung Colà  und Peschiera fahren Sie auf schönen Nebenstraßen oberhalb des Sees (Kompass Rad und Wanderkarte empfehlenswert). Vermeiden Sie auf der "Gardesana" zu fahren. Bis auf kurze Anschlüsse gibt es immer ruhigere Alternativen.

Borghetto sul Mincio (Bild 1-3)
Besonders schön ist die
leichte Tour (auch mit Kindern) ab Parkplatz Peschiera entlang des Mincios zum pittoresken mittelalterlichen Ort Borghetto mit seinen vielen kleinen Lokalen (2+3). Dem ausgeschilderten Radweg ab Peschiera Richtung Mantua folgen (ca. 25 km hin und zurück).
Viele schöne Touren in südlicher Richtung ab Garda/ Lazise führen durch die Weinfelder bei Calmasino/ Cavaion und über Cola (4). Diese Touren können auch mit Borghetto kombiniert werden (zusammen ca. 60 km).
Eine schöne und interessante Kombination ergibt die Weiterfahrt von Borghetto über Goito nach Mantua. Von hier aus können sie abends mit dem Zug nach Peschiera zurückfahren (hin u. zurück ca. 65 km).

Ein weiterer Höhepunkt ist die Fahrt entlang des Etschkanals. Anfahrt über Rivoli, siehe 1.) oder über die Weinfelder bei Calmasino und dann hinunter ins Etschtal. Am nördlichen Ende schließt sich das Tal bei der "Veroneser Klause" (5) in "Gaium". Hier erwartet Sie am Wochenende ein typisch italienischer "Familientreff" im Agriturismo "Colombara" (Siehe auch unsere Restauranttipps).
In südlicher Richtung folgen Sie dem Radweg entlang des Etschkanals nach Bussolengo. Kaffeepause in einer der der netten Bars beim Markt- und Kirchplatz. Kurze Weiterfahrt zum hübschen Örtchen "Pescantina"an der Etsch. Weiterfahrt auf dem Radweg nach Verona oder  Rückweg über .... mit Mittagspause im Agriturismo "

Von Garda bis Lazise können Sie problemlos am schönen Uferweg entlangfahren (möglichst nicht sonntags) Auch die Weiterfahrt nach Peschiera ist möglich. Allerdings muss man noch an einigen Stellen kurz absteigen oder über die Campingplätze fahren. Das gleiche gilt auch in umgekehrter Richtung. Varianten sind auch auf den höher gelegenen Wegen über Pacengo und Colà möglich.
Unterwegs finden Sie auch schöne Badeplätze.

Eine etwas schwierigere Tour (mit einigen Anstiegen) führt Sie vom "Bike- Grill" über Albare nach Incaffi. Schöne Einkehrmöglichkeit auf der Aussichtsterrasse der Pizzeria "Metti" (siehe unsere Restauranttipps).
Tolle Abfahrt von Incaffi über den Monte Moscal hinunter nach Cavaion.


Zum Monte Baldo gelangen Sie bequem ab Bardolino und Garda mit Bus and Bike“ bis Prada (über San Zeno di Montagna). Zurück locken rasante Abfahrten ins Tal, oder gemächliche Touren über das Hinterland zurück zum See.
Sportliche Mountainbiker können ab Prada
(wo auch die Verbindung mit der Seilbahn beginnt) auf gut ausgezeichneten Pisten fast die Gipfel des 32 Km langen Monte-Baldo-Massifs erreichen. Entlang der Ausläufer des Monte Baldo geht es bergauf bis man schließlich die Schutzhütte „Fiori del Baldo“ erreicht. Man folgt dem Saumpfad, der den Großteil des Osthangs durchquert und radelt durch Pinien- und Eichenwälder abwärts, bis man auf unbefestigten Fahrwegen durch Weingärten und Olivenhaine mit einmaligen Ausblicken wieder nach Garda (Bardolino) kommt.
Lohnenswert ist auch ein Fahrt mit dem Schiff ab Lazise, Bardolino od. Garda zum  westlichen Gardaseeufer mit einer abwechslungsreichen Radtour zwischen Salo - Porto Portese und Moniga del Garda mit Badestop in der herrlichen "Baia del Vento".

Radtour am westlichen Gardaseeufer zwischen Gardone und Desenzano.
Diese Tour ist hauptsächlich für Rennradfahrer geeignet, da sie immer über die Hauptstrassen führt.

Weitere Touren mit GPS, siehe:
Bike Trekking

Mountainbiker finden viele ausgeschilderte Strecken oberhalb von Garda und in  Richtung Monte Baldo. Routenpläne erhalten Sie bei den örtlichen Verkehrsbüros. Wir empfehlen Ihnen sich die Kompass- Radkarte bereits im Buchhandel in Deutschland oder im Internet zu besorgen.


1
 

 
2



3



4



5

1- 3 Borghetto sul Mincio,
4 Cola,
5 Veroneser Clause (Etschtal)

 

Geführte Touren ab Garda und Bardolino

Ab Garda gibt es verschiedene geführte Touren, bei denen Sie im Hinterland des Gardasees radeln oder das Monte- Baldo- Gebiet aufsuchen und die Pisten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausprobieren können.

Die Weinstrasse
Niveau: leicht
Länge: 22 km
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Höhenunterschied: 250 m
Die Route führt entlang der Strassen und Pfade, aus der der Bardolinowein stammt.
Man radelt entlang der üppigen Weinberge bis nach Lazise, um dann in Richtung Garda über den kleinen, schönen Ort Calmasino und das Hinterland von Bardolino wieder zurückzufahren. Unterwegs herrliche Ausblicke auf den See.
Diese Tour beinhaltet keine schwierigen Steigungen, man sollte jedoch über etwas Training im Radfahren verfügen.




Crero- Rundfahrt

Niveau: mittel
Länge: 24 km
Dauer: 2/3 Stunden
Höhenunterschied: 600 m
Man radelt entlang des Monte Luppia, wo es auch antike Felsgravierungen zu entdecken gibt. Die üppige Vegetation des Monte Baldos
wechselt sich ab mit riesigen Olivenhainen.
Fast durchgehend kann man das herrliche Panorama des Gardasees genießen.
Um an dieser Tour problemlos teilnehmen zu können, sind eine gute Kondition und praktische Kenntnis des Mountainbikens Voraussetzung.


Hügel - u. SeenTour   (ca. 22 km)
Die Route führt uns zwischen dem Halbrund der moränischen Hügel des Golfes von Garda und der Tasso- Ebene durch Albarè, Castion, Marciaga und Valdoneghe, die das mittelalterliche Costermano umgeben.
Herrliche Ausblicke auf den See werden vom reizvollen  Panorama des Monte Belpo unterbrochen. Vorbei an einer Serie von Villen und kleinen Weilern mit ihren Kirchen schlängelt sich unser Radweg durch Weingärten, Olivenhaine, Zypressen und Eichenwälder.

Garda und die Rocca  (ca. 11 km)
Von Garda geht es rechts an der Rocca vorbei aufwärts zum “Val dei Mulini„ (Tal der Mühlen), auf einem Weg, der sich durch die Gesteinsablagerungen des moränischen Amphitheaters von Garda (la Rocca) schlängelt. Dieses Tälchen mit seinen Steilhängen präsentiert sich uns wie ein Fenster zur Vergangenheit und zeigt abwechselnd die verschiedenen Gletscher- und Zwischenphasen der letzten 650000 Jahre. Wir radeln auf den Zufahrtsstrassen der kleinen Weiler dieses Gebietes, genießen einmalige Ausblicke und können hier und da noch Reste antiker Mühlen entdecken. Die Hügel zwischen Costermano und Albarè bieten uns einen herrlichen Ausblick auf den See. Dann beginnt der Aufstieg zur Klause der Kamaldulensermönche, Zuerst geht es auf unbefestigten Fahrwegen durch Felder und Olivenhainen und dann durch das Waldgebietes der Rocca.
Die Rückfahrt nach Garda führt uns teilweise über eine Strecke, auf der wir unsere Tour begonnen haben.

Bei einigen Hotels ist für unsere Gäste die Teilname an den geführten Radtouren kostenlos, z.B.:Hotel Madrigale, Hotel Villa Madrina, Hotel Caesius, Hotel Garden,  Residence Liana. Weitere Hotels /Residencen auf Rückfrage.


Unser besonderer Tipp:
Das Landhaus "La Tinassara" in Lazise (nur wenige Gehminuten zur Altstadt u. zum See) ist anerkanntes Biker- Hotel.
Vom erfahrenen und geschulten MTB-Guide "Guiseppe" (Besitzer des Hotels) bekommen Sie bei seinen e
igenen Mountainbike- Touren umfangreiche Tipps und Hilfestellungen, wie Sie Ihre Fahrtechnik weiter verbessern können. Die Touren führen Sie ins reizvolle Hinterland, ins Etschtal, entlang des Sees oder zum Monte Baldo.

Sehr preiswert wohnen Sie mit HP im:

***(*)
Parc Hotel Jolanda
in San Zeno die Montagna, am Fuße des Monte Baldos in ca. 600 m Höhe. Ideal für Wanderer, Biker und Tennisspieler (6 Sand- Tennisplätze). Kleines Wellnesscenter und Hallenbad.
Nach Torri del Benaco sind es ca. 8 km und nach Garda ca. 11 km.

Wollen Sie vor Ort gute Räder mieten?
Unsere Kunden erhalten 10% bei verschiedenen Spezialgeschäften in Lazise, Bardolino und Garda.

Formular für Ihre Buchungsanfrage
 

zurück zu den Sportangeboten


WANDERN GARDA MARCIAGA  MOUNTAIN BIKEN RADFAHREN WALKEN LAZISE GARDASEE BARDOLINO SURFEN TORRI DEL BENACO

Die Informationen sind den Listen der Verkehrsämter und Sportveranstalter entnommen. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann von uns nicht übernommen werden.

www.rv-gardasee.de  © September 2015